Demo gegen Tierversuche Freiburg

findet statt:

Datum und Uhrzeit
18.01.2020
13:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Platz der Alten Synagoge 1


Jährlich leiden und sterben rund 2,8 – 3 Millionen Mäuse, Ratten, Fische, Kaninchen, Katzen, Hunde, Affen, Meerschweinchen und Tiere vieler anderer Arten in deutschen Tierversuchslaboren.
Rund 17% dieser 3 Millionen Individuen werden in Baden-Württemberg vernutzt (=gequält und getötet). Zu dieser erschreckend hohen Zahl trägt auch Freiburg einen großen Teil bei: Auf der deutschlandweiten Rangliste der meisten in Datenbanken registrierten Tierversuche befindet sich die Stadt auf Platz 14!
Dabei ist eine große Mehrheit der Bevölkerung der Meinung, dass Experimente mit Tieren zu Forschungszwecken allgemein sinnlos und grausam sind.
Auch viele Mediziner*innen vertreten mittlerweile die Ansicht, dass Tierversuche absolut sinnlos, nachteilig und gefährlich sind. Tiere und Menschen sind so unterschiedlich, dass die Ergebnisse von Tierversuchen kaum auf den Menschen übertragen werden können.
Forschung ohne Tierleid ist möglich. Im Gegensatz zum Tierversuch liefern moderne tierversuchsfreie Verfahren verlässliche, für den Menschen relevante Ergebnisse und sind dazu meist auch noch kostengünstiger.
Trotzdem wird weiterhin im großen Stil in die veraltete tierexperimentelle Forschung investiert. So soll u.a. in Freiburg bis 2022 ein neues Tierversuchslabor entstehen, in dem rund 10.000 Mäuse für Forschungszwecke eingesperrt, gequält und getötet werden.
Wir möchten ein Zeichen setzen gegen den Neubau dieses Tierversuchs-Zentrums, gegen die etlichen Tierversuche in Freiburg, Baden-Württemberg und überall sonst auf der Welt!
Für eine tierversuchsfreie Forschung! Für die Etablierung innovativer und klinisch relevanter Forschungswege! Für die Freiheit der unschuldig und sinnlos gequälten und getöteten Tiere!
Am 18.01.20 um 13:00 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge.

Ablauf:
–  Kundgebung auf dem Platz der Alten Synagoge
– Demozug Richtung Uniklinik
– Zwischenkundgebung vor der Baustelle des neuen Tierversuchslabors
– Rückweg zum Platz der Alten Synagoge
– Schlusswort (evtl. mit musikalischer Begleitung😊)
Bringt gerne eure selbstgebastelten Schilder/Plakate mit! UUUND ganz wichtig: spread the word!

Wir freuen uns auf euch! 💚

***Disclaimer: Diese Veranstaltung wird von einer unabhängigen Gruppe von Tierrechtsaktivist*innen organisiert. Rassismus, Sexismus, Speziesismus, Ableismus und jegliche andere Formen von Diskriminierung sind NICHT willkommen und werden in unseren Reihen NICHT toleriert.***